Barth+Co

Die Geschichte

Gründung 1959 durch Herrn Karlheinz Barth und Karl Scherbauer in München.
Die Geschäftsidee war zunächst ein Spezialverkehr per LKW für Gewebe aus Prato (Italien) nach Deutschland, der bis dahin nur per Bahnverkehr abgewickelt wurde.

Kontinuierlich bauten die beiden Gründer die Geschäfte zunächst mit Italien und schließlich mit ganz Europa aus und erweiterten dabei die Geschäftsbasis auf die speditionelle Abwicklung sämtlicher Industriegüter.

1970 Einstieg in den Transport von hängender Bekleidung mit dem Beginn der Auslandsfertigung (PLV) in Jugoslawien und Ungarn.
1970-1971 Bau einer eigenen Speditionsanlage in Heimstetten (Umzug: Anfang 1971)
1972 Gründung Niederlassung Düsseldorf
1980 Gründung der Alpha Trans München GmbH als Joint Venture zusammen mit Alpha-Trans Frankfurt. Seit 2002 ist die alpha trans 100%ige Tochter.
1986 Gründung der DTL zusammen mit 10 Partnern.
1999-2000 Bau eines neuen Speditionsterminals in Hallbergmoos (Umzug 2000)